aicuisine:

Zitronen Vanille Joghurt Pancakes mit Aprikosen und Nektarinen
Lemon Vanilla Yoghurt Pancakes with Apricots and Nectarines

2–4 PORTIONEN

  • 3 große Eier 
  • 120 g Weizenmehl
  • 1 TL Backpulver 
  • 70ml Milch
  • 200ml Joghurt
  • 1 TL abgeriebene Zitronenschale
  • 1 TL Vanille Aroma
  • 1 EL Hagelzucker (ich hatte hier so Erdbeer-/Himbeerzucker, normaler geht aber auch)
  • 2 Nektarinen
  • 1 Aprikose
  • 1 Apfel
  • 1 Birne 
  • eine handvoll Himbeeren
  • Butter oder Bratöl

Pancakes gibt es bei mir inzwischen fast einmal pro Woche, meistens Sonntag, in immer wieder neuen Variationen. Mal nach Rezept, mal frei Hand. Pancakes sind wirklich einfach zu machen, nicht umsonst sind sie das meistgegessene Frühstück in den USA. Eier, Mehl, Backpulver, Milch und Salz. Als Faustregel gilt, immer etwas mehr Milch als Mehl. Bei diesen Pancakes hab ich die Hälfte der Milch durch Joghurt ersetzt, das macht sie etwas säuerlicher und man kann noch ordentlich Zucker zum Rezept hinzufügen, denn ich mag es süß! Früchte passen auch immer gut.  

Los gehts damit, Mehl, Zucker, Zitronenschale und Vanillearoma zu vermischen. Die Eiweisse vom Eigelb trennen und in eine Rührschüssel geben. 70ml vom Joghurt mit 70ml Milch und den 3 Eigelben vermischen. Das Eiweiß schlagen bis es schön fluffig ist, umso fluffiger werden die Pancakes. Dann die trockene Mischung mit der Milchmischung verrrühren und am Ende das Eiweiss unterheben. Aprikosen und Nektarinen kleinschneiden. Etwa 1/3 davon zusammen mit den Himbeeren in den Rest Joguhrt geben. Das ist dann die Sauce. 1TL Butter oder Bratöl in der Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen. Nun immer gut 2-3 EL von der Teigmasse in eine kleine Pfanne geben und solange auf einer Seite braten bis auf der oberen Seite mehrere Blasen zu sehen sind. Nun ein paar Früchte verteilen und den Pfannkuchen umdrehen und ca. 1-2min goldbraun braten. Solange weitermachen bis die Mischung alle ist. Am Ende dazu die Sauce und das restliche Obst kleingeschnitten servieren. Guten Appetit!

For 2-4 people

  • 3 large eggs
  • 120g flour
  • 1 table spoon baking powder
  • 70ml milk
  • 200ml yoghurt
  • 1 tea spoon lemon zest
  • 1 tea spoon vanilla
  • 1 table spoon pearl sugar
  • a pinch of salt
  • 2 nectarines
  • 1 apricot
  • 1 apple
  • 1 pear
  • a handful raspberries
  • butter or oil

Pancakes are currently a steady part of my week, mostly of sundays, in all kinds of variations. Sometimes I follow recipes, sometimes I just improvise. They are really easy to make and therefor probably the most eaten breakfat in the states. Eggs, flour, baking powder, milk and salt. Thats the base and its safe to say that its usually just a bit more milk than flour. With these pancakes I replaced half the milk with yoghurt what makes them a bit more sour and you can add sugar, because I like it sweet! Fruits do fit well, too. 

Start with mixing flour, sugar, lemon zest and vanilla. Part the egg yolks from the egg white and put them into different bowls. Add 70ml yoghurt & milk to the egg yolks and beat the egg white until fluffy. That makes your pancakes fluffier! Now mix dry parts with milk mixture and slowly add egg white. Cut fruits into small pieces and put apples and pears aside. Add raspberries, and 1/3 of apricot and nectarines to the yoghurt. Thats your sauce today! Now put some butter into a medium heated pan and add 2-3 table spoons dough to it. If you see bubbles on top add a few fruits and turn the pancake for another 1-2 minutes. Continue until your dough is gone and serve with sauce and the rest of fruits. Enjoy!

Source: aicuisine